Pfarrei St. Petrus

Wörth a. d. Donau

Pfarrer-Freimuth-Stiftung

a) Kindergarten
Die Einrichtung / Die Bildungs- und Erziehungsarbeit

Kindergarten Pfarrer-Freimuth-Stiftung

Schusshütte 3
93086 Wörth a.d. Donau
Tel. 09482/2539
info[at]kinder-reich.net

Leitung: Tobias Schreier


Im Jahre 1909 hat Pfarrer Freimuth den Kindergarten als Kinderbewahranstalt gegründet. Die Wörther dankten ihm diese zur damaligen Zeit höchst fortschrittliche Tat damit, dass sie ihn noch im gleichen Jahr zum Ehrenbürger ernannten. Seit seinem Tod wird sein Lebenswerk in der Pfarrer-Freimuth-Stiftung fortgeführt.

Benannt hatte man den Kindergarten (Leoheim) nach Papst Leo XIII., geboren am 02.03.1810 in Carpineto (bei Anagni). Papst seit 1878, war er ein bedeutender Politiker und Gelehrter, der sich um die Öffnung der Kirche für die sozialen und politischen Entwicklungen der modernen Welt bemühte. Am 18.05.1891 verkündete er die Enzyklika "Rerum Novarum" (über die Arbeiterfrage), die erste der Sozialenzykliken überhaupt. Grundgedanke war, dass durch die Kraft des Evangeliums die Kirche zur Versöhnung von Kapital und Arbeit beitragen könne und somit sozialer Friede einkehren werde. Mit ihr wurde aber auch die Forderung des marxistischen Sozialismus auf Vergesellschaftung der Produktionsmittel verworfen und der Klassenkampf verurteilt. Die Staaten wurden auf ihre Zuständigkeit für die Sicherung der Lebensgrundlagen der Menschen hingewiesen. Die Katholische Arbeiterbewegung (Arbeitervereine) sowie die gesamte christlich-soziale Bewegung wurde gefördert. Rerum novarum war der Ausgangspunkt der (katholischen) christlichen Soziallehre, ein Aufruf zu christlicher Sozialreform. Papst Leo XIII. ist am 20.07.1903 in Rom gestorben.

b) die Stiftung

Weitere Institutionen:

Aktuelle Seite: Home Pfarrei Institutionen